Logo

Fördergeber

Neben den Mitgliedsbeiträgen leisten öffentliche Mittel einen wesentlichen Beitrag zur Finanzierung der FLT-Forschungsprojekte. Unser wichtigster Fördergeber Fördergeber ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). Durch unsere Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e.V. (AiF) sind wir berechtigt entsprechende Fördergelder des BMWi über die AiF zu beantragen.

Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF)

Die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e.V. ist eine industriegetragene Organisation mit dem Ziel, Forschung für den Mittelstand zu initiieren, den wissenschaftlichen Nachwuchs und Fachkräfte auf innovativen Gebieten zu qualifizieren sowie den Austausch über die Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung zu organisieren. Die AiF verfügt über eine einzigartige Infrastruktur für den Transfer des Wissens in die Unternehmen: Mit rund 100 Forschungsvereinigungen aus den unterschiedlichsten Industriebranchen und Technologiefeldern werden jährlich mehrere Tausend Forschungsprojekte gemanagt. Mit über 1.200 eingebundenen Forschungsstellen spannt die AiF deutschlandweit ein Netzwerk, in dem Wissen für Innovationen generiert wird. In internationalen Allianzen fördert sie die grenzübergreifende wissenschaftliche Zusammenarbeit.

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Die vorwettbewerbliche Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF) findet in enger Partnerschaft mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) statt. Um im internationalen Innovationswettlauf bestehen zu können, brauchen Unternehmen – insbesondere KMUs - Einrichtungen, deren Forschungs- und Entwicklungsarbeit (FuE) sich konkret an ihren Bedürfnissen orientiert und deren Ergebnisse schnell und effizient transferiert und umgesetzt werden können. Durch die finanzielle Unterstützung durch das Ministerium erhalten die Unternehmen im vorwettbewerblichen Stadium über das Förderprogramm zur Industriellen Gemeinschaftsforschung Zugang zu praxisorientierter Forschung. Das BMWi stellt im Rahmen der IGF aktuell rund 169 Millionen Euro für herausragende Forschungsprojekte und die Netzwerkbildung zwischen mittelständischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen bereit. In den nächsten Jahren soll das Fördervolumen auf mindestens 200 Millionen Euro pro Jahr steigen.